Home German 3 • New PDF release: Grundwissen Experimentalphysik

New PDF release: Grundwissen Experimentalphysik

By Prof. Dr. Dr. h.c. Harry Pfeifer, Prof. Dr. Herbert Schmiedel (auth.)

ISBN-10: 3322834239

ISBN-13: 9783322834232

ISBN-10: 3815430259

ISBN-13: 9783815430255

Das Lehrbuch "Grundwissen Experimentalphysik" wendet sich an Studierende naturwissenschaftlicher und technischer Fachrichtungen. Anschaulich und mathematisch fundiert wird das Gesamtgebiet der Experimentalphysik auf nur six hundred Seiten dargestellt: Mechanik, Wärme, Elektrik, Optik, Struktur der Materie. Alle physikalischen Begriffe werden bei ihrer Einführung auch in englischer Sprache angegeben und im zweisprachigen, umfangreichen Sachverzeichnis erfaßt. Weitere Besonderheiten des Buches sind die zahlreichen ausführlichen Tabellen und die Strukturierung des Textes durch Kleindruck von komplizierten Herleitungen, die bei einer ersten Durchsicht übersprungen werden können.

Show description

Read Online or Download Grundwissen Experimentalphysik PDF

Best german_3 books

Diccon Bewes, Gerlinde Schermer-Rauwolf, Sonja Schuhmacher's Der Schweizversteher: Ein Engländer unter Eidgenossen PDF

Wann wurden die Eidgenossen eigentlich impartial? Wie isst guy ein Fondue, ohne sich Feinde zu machen? Warum werden in der Schweiz sogar Gräber recycelt? Und wieso tragen die Schweizer so gerne rote Schuhe? Von der »Financial occasions« zum ebook of the 12 months gekürtBrite: »Brrr, ist das heute kalt. « Schweizer: »Es ist wintry weather.

Autochthone Modernität: Eine Untersuchung der vom - download pdf or read online

Der Autor ist DAAD-Lektor an der Universität Tokyo/Japan und lehrt an der Abteilung für Deutschlandstudien.

Grundwissen Experimentalphysik by Prof. Dr. Dr. h.c. Harry Pfeifer, Prof. Dr. Herbert PDF

Das Lehrbuch "Grundwissen Experimentalphysik" wendet sich an Studierende naturwissenschaftlicher und technischer Fachrichtungen. Anschaulich und mathematisch fundiert wird das Gesamtgebiet der Experimentalphysik auf nur six hundred Seiten dargestellt: Mechanik, Wärme, Elektrik, Optik, Struktur der Materie. Alle physikalischen Begriffe werden bei ihrer Einführung auch in englischer Sprache angegeben und im zweisprachigen, umfangreichen Sachverzeichnis erfaßt.

Additional resources for Grundwissen Experimentalphysik

Sample text

21» auf beiden Seiten vektoriell von links mit dem Ortsvektor 7, so erhaIt man zunachst die Beziehung 7x7=7xd(mi)/dt . Wegen d(7xmi)/dt=7xm7+ 7xdm7/dt und 7x7=0 lasst sich die rechte Seite zu d(7xmi)/dt umschreiben und es ergibt sich - -dl T= (68) dt Die GrOBe -t=7xp mit p=m7 bezeichnet man als Drehimpuls (angular momentum). 48) eingefiihrte Drehmoment (torque). B. 42). Die Definition des Drehimpulses ist nicht auf Kreisbewegungen beschriinkt. B. IS auf der niichsten Seite), so ergibt sich fur den Betrag des Drehimpulses dieses Geschosses bezogen auf den Beobachter L=mursina oder L=mua, wobei a die kiirzeste Entfernung zwischen Geschoss und Beobachter ist.

Der maximale Gezeitenstrom betriigt 18000m 3 /s, was sogar die Stromstiirke des Rheins bei mittlerem Hochwasser iibertrifft. Die insgesamt erzeugte elektrische Leistung betriigt 240MW. Bei einem mittleren Bedarf von O,SkW elektrische Leistung pro Person reicht dies aber nur aus, urn eine mittlere europiiische GroBstadt mit Elektroenergie zu versorgen, und man erkennt, dass mit derartigen Kraftwerken das globale Energieproblem der Menschheit nicht zu liisen ist. 2 Mechanik der Massenpunkte 45 Durch die stiindige Bewegung der Wassermassen entsteht eine Gezeitenreibung, die der Erdrotation Energie entzieht.

Aber durchaus die gleiche Richtung wie 7t besitzen, da sich die Komponenten der beiden Drehimpulse senkrecht zur Winkelgeschwindigkeit wegheben. o;wx +IxyWy + Ixzwz. Analoge Beziehungen erhiilt man fUr Ly und L z einfach durch zyklische Vertauschung (cyclic exchange) der Indizes (x-+y, y-+z, z-+x). Die drei Gleichungen Lx = I:x;xwx Ly = Iyxw x L z = Izxw x (75) lassen sich formal durch die eine Gleichung (76) darsteUen. h. 0; , Ixy, ... Izz' die den Vektor in den Vektor ? uberfUhrt, bezeichnet man als Tensor (zweiten Grades) des 7t 3 Mechanik der starren Korper 55 Tragheitsmomentes (tensor of second rank of the moment of inertia).

Download PDF sample

Grundwissen Experimentalphysik by Prof. Dr. Dr. h.c. Harry Pfeifer, Prof. Dr. Herbert Schmiedel (auth.)


by Richard
4.0

Rated 4.05 of 5 – based on 35 votes

Author:admin