Home Germany • Download e-book for iPad: Die Adoptivkaiser: Nerva, Trajan, Hadrian, Antoninus Pius, by Oliver Schipp, Kai Brodersen

Download e-book for iPad: Die Adoptivkaiser: Nerva, Trajan, Hadrian, Antoninus Pius, by Oliver Schipp, Kai Brodersen

By Oliver Schipp, Kai Brodersen

Als Adoptivkaiser werden die sechs römischen Kaiser Nerva, Trajan, Hadrian, Antoninus Pius, Marc Aurel und Lucius Verus bezeichnet, da sie ihren Nachfolger jeweils adoptierten. Durch die Adoption sollte gewährleistet werden, dass der nachfolgende Kaiser allein aufgrund seiner Fähigkeiten ausgewählt wurde. Nur der Beste sollte dazu bestimmt sein, Kaiser zu werden. In die Zeit des Adoptivkaisertums (98-192 n.Chr.) fallen wichtige Ereignisse des Römischen Reiches, innen- wie außenpolitisch. So wurden etwa die Daker- und Markomannenkriege geführt, um den germanischen Ansturm auf die Reichsgrenzen abzuwehren, und unter Trajan erreichte das Imperium seine größte Ausdehnung. Auch die Baukunst erlebte eine neue Blütezeit, wie die Entstehung bedeutender Monumente zeigt: etwa die Neukonstruktion des Pantheons oder das Trajansforum in Rom. Oliver Schipp gibt in diesem kompakten Band einen knappen Überblick über die ereignisreiche Epoche der Adoptivkaiser im 2. Jahrhundert n.Chr.

Show description

Read or Download Die Adoptivkaiser: Nerva, Trajan, Hadrian, Antoninus Pius, Marc Aurel und Lucius Verus PDF

Best germany books

Egon Friedell's Kulturgeschichte der Neuzeit PDF

Die Kulturgeschichte der Neuzeit ist ein gro? angelegter und mehrb? ndiger Riesen-Essay von Egon Friedell ? ber die Geschichte der abendl? ndischen Kultur vom Ausgang des Mittelalters bis zum Vorabend des Ersten Weltkriegs. Heutige Leser lesen das Werk vor allem aus vier Gr? nden mit Gewinn:* Es ist stilistisch brillant geschrieben.

Get Beziehungsanalysen. Bildende Künste in Westdeutschland nach PDF

​Ab den fünfziger Jahren entstand in Westdeutschland mit der neu geschaffenen „documenta“ allmählich das Bild einer eigenständigen „Westkunst“. Unter neuen politischen Rahmenbedingungen bewegte sich die Kunstwelt zwischen Versuchen, an Vorkriegstraditionen anzuknüpfen und sich zu modernisieren. Es kanonisierten sich abstrakte Gegenwartstendenzen, welche in der Gegensatzspannung zum Osten zunehmend politisch instrumentalisiert wurden.

Maleachi, ein Hermeneut by Jutta Noetzel PDF

This quantity explores a hermeneutical query. the key of Malachi are available in a brand new realizing of the prophet in the narrative as instructed within the e-book of the Twelve. Prophecy is biblical interpretation. Malachi isn't really a literary determine. As he's taking shape, he's fallible. As a revelatory communicator, he translates the location of God s individuals with the tale of Jacob from Genesis, yet this tale, too, wishes updating and reinterpretation.

Charles D. Melson's Operation Knight's Move. German Airborne Raid Against Tito, PDF

This, the 1st of a brand new experiences in conflict sequence from Marine Corps college Press, is a research of the German Army’s international battle II airborne try and trap Yugoslavian chief Josip Broz “Marshal Tito. ”With Unternehmen R? sselsprung (Operation Knight’s Move), the past due Yugoslav president’s occupation could have been ended by means of the Germans on his 52d birthday, 25 could 1944.

Additional resources for Die Adoptivkaiser: Nerva, Trajan, Hadrian, Antoninus Pius, Marc Aurel und Lucius Verus

Sample text

Auch scheint er in einigen Passagen frei hinzugedichtet zu haben. Noch stärker als Cassius Dio bewunderte Herodian Marc Aurel. Die Charakterdarstellungen der anderen Kaiser traten vor dem Hintergrund dieses Idealkaisers besonders plastisch hervor. Da Herodian Reichsgeschichte als Abfolge der einzelnen Herrscher begriff, war für ihn abzusehen, dass das Imperium Romanum nach der Herrschaft Marc Aurels zwangsläufig seinem Niedergang entgegengehe. Herodian schreckte dabei nicht vor moralischen Bewertungen zurück.

Bei seinem Tod waren es dreiundzwanzig. Noch deutlicher wird die Bedeutung der Kriegserfolge aber an der Bewertung von Niederlagen. Die Schlacht im Teutoburger Wald etwa wurde als eine Katastrophe angesehen. , Naturalis historiae 7,150; Velleius Paterculus 2,117,1). Viel schwerer als der reale Verlust dreier Legionen wog der Ansehensverlust. Das Vertrauen in die Sieghaftigkeit des Prinzeps musste erst wiederhergestellt werden und beschäftigte noch lange die kaiserliche Politik. Die Herrschergewalt des Prinzeps beruhte also auf der Heeresgefolgschaft (consensus militum) und der allgemeinen Zustimmung des Volkes und des Senats.

Seine Beurteilung der Adoptivkaiser war geprägt von der Auffassung, dass die römische Geschichte in seiner Zeit einen Umbruch erfahre. Durch den Herrscherwechsel von Marc Aurel zu dessen Sohn Commodus sinke das römische Kaisertum herab. Der Prinzipat, einst von Augustus begründet, habe sich bis zu einem Goldenen Zeitalter unter Marc Aurel entwickelt. Danach sei die Römerherrschaft verfallen, weil Commodus sich nicht als Herrscher geeignet habe. Dieses negative Commodusbild war in der senatorischen Geschichtsschreibung verbreitet und durch den Umstand bedingt, dass Commodus eine Politik betrieb, die den Interessen des Senates zuwiderlief.

Download PDF sample

Die Adoptivkaiser: Nerva, Trajan, Hadrian, Antoninus Pius, Marc Aurel und Lucius Verus by Oliver Schipp, Kai Brodersen


by John
4.3

Rated 4.05 of 5 – based on 36 votes

Author:admin