Home German 3 • Download e-book for kindle: Der Schweizversteher: Ein Engländer unter Eidgenossen by Diccon Bewes, Gerlinde Schermer-Rauwolf, Sonja Schuhmacher

Download e-book for kindle: Der Schweizversteher: Ein Engländer unter Eidgenossen by Diccon Bewes, Gerlinde Schermer-Rauwolf, Sonja Schuhmacher

By Diccon Bewes, Gerlinde Schermer-Rauwolf, Sonja Schuhmacher

ISBN-10: 3890294030

ISBN-13: 9783890294032

Wann wurden die Eidgenossen eigentlich impartial? Wie isst guy ein Fondue, ohne sich Feinde zu machen? Warum werden in der Schweiz sogar Gräber recycelt? Und wieso tragen die Schweizer so gerne rote Schuhe? Von der »Financial instances« zum e-book of the 12 months gekürtBrite: »Brrr, ist das heute kalt.« Schweizer: »Es ist Winter.« Der Engländer Diccon Bewes hat die Schweiz zu seiner Wahlheimat gemacht. Aber wie heimisch werden unter Menschen, die nicht gern übers Wetter reden und beim Anstellen keine ordentliche Schlange bilden? Am besten mit einer Reise. Zu den Wahlen unter freiem Himmel in Appenzell, zum Heidihaus nach Maienfeld, an die Wiege des roten Taschenmessers in Schwyz und zu einer Wiese namens Rütli, Geburtsort der Schweiz. Bewes‘ Reisebericht, 2010 das meistgelesene englischsprachige Buch in der Schweiz, ist eine hintergründige und humorvolle Liebeserklärung an die Eidgenossen und ein Leitfaden, wie guy unter ihnen (sogar als Deutscher) immer eine gute Figur macht.

Show description

Read Online or Download Der Schweizversteher: Ein Engländer unter Eidgenossen PDF

Best german_3 books

Der Schweizversteher: Ein Engländer unter Eidgenossen by Diccon Bewes, Gerlinde Schermer-Rauwolf, Sonja Schuhmacher PDF

Wann wurden die Eidgenossen eigentlich impartial? Wie isst guy ein Fondue, ohne sich Feinde zu machen? Warum werden in der Schweiz sogar Gräber recycelt? Und wieso tragen die Schweizer so gerne rote Schuhe? Von der »Financial occasions« zum publication of the 12 months gekürtBrite: »Brrr, ist das heute kalt. « Schweizer: »Es ist iciness.

Download PDF by Sebastian Graeb-Könneker: Autochthone Modernität: Eine Untersuchung der vom

Der Autor ist DAAD-Lektor an der Universität Tokyo/Japan und lehrt an der Abteilung für Deutschlandstudien.

Get Grundwissen Experimentalphysik PDF

Das Lehrbuch "Grundwissen Experimentalphysik" wendet sich an Studierende naturwissenschaftlicher und technischer Fachrichtungen. Anschaulich und mathematisch fundiert wird das Gesamtgebiet der Experimentalphysik auf nur six hundred Seiten dargestellt: Mechanik, Wärme, Elektrik, Optik, Struktur der Materie. Alle physikalischen Begriffe werden bei ihrer Einführung auch in englischer Sprache angegeben und im zweisprachigen, umfangreichen Sachverzeichnis erfaßt.

Extra info for Der Schweizversteher: Ein Engländer unter Eidgenossen

Example text

Witze werden im Familien- oder Freundeskreis erzählt, aber nicht unter Fremden oder Geschäftspartnern. Den Schweizer Humor gibt es, ganz ehrlich, aber wie Sex und Geld ist er ein Thema fürs traute Heim. Wer all diese Klippen umschifft hat, muss nur noch angemessen Abschied nehmen. Am Ende der Party vollzieht sich dasselbe Ritual wie am Anfang, nur umgekehrt. Sie machen die Runde, verabschieden sich händeschüttelnd, aber – und das ist die Kunst – Sie sprechen die Person nun mit Namen an. Schließlich wissen Sie jetzt, wie die Anwesenden heißen.

Wenn er oder sie Hände schüttelt, bleiben Sie einfach ein, zwei Schritte dahinter und lauschen aufmerksam, welcher Name gerade fällt. Dann sind Sie mit einem „Wiedersehen, Herr Schmidt“ und „Bis bald, Petra“ an der Reihe und erhalten ein Fleißbildchen für Ihr gutes Gedächtnis. Diese Verabschiedung kann bis zu einer halben Stunde dauern. Trotzdem, einfach den Gastgebern zu danken und den Versammelten dann ein „Auf Wiedersehen“ zuzurufen kommt nicht infrage; da könnten Sie sich genauso gut ein „Nicht gesellschaftsfähig“ auf die Stirn stempeln lassen.

Jedenfalls wird die Stadt von ihren Bewohnern so verkauft, denn sie tragen die Nase gern ein bisschen höher als die anderen Eidgenossen. Wie zwischen den Kantonen kann man auch die Rivalität zwischen den großen Städten praktisch mit Händen greifen, und das nicht nur im Fußballstadion. Zürich, das wirtschaftliche Nervenzentrum, fühlt sich allen anderen überlegen, die ihrerseits die Zürcher für dreiste, arrogante Zeitgenossen mit übergroßer Klappe halten. Die Berner hingegen mit ihrem melodischen Dialekt werden gern als langsam, still und ziemlich altmodisch abgetan, wenn man sie nicht gleich für Bauerntölpel hält.

Download PDF sample

Der Schweizversteher: Ein Engländer unter Eidgenossen by Diccon Bewes, Gerlinde Schermer-Rauwolf, Sonja Schuhmacher


by Paul
4.5

Rated 4.47 of 5 – based on 19 votes

Author:admin